Sie sind hier: Startseite

Tierpsychologie Ausbildung praxisnah vermittelt

Tierpsychologie Fernstudium oder Heimstudium?

Die Ausbildung im Fachbereich Tierpsychologie an der Heilpraktikerschule Wuppertal
(siehe auch die Websites unter: www.tierpsychologie-online.de)

Eine Verbindung mit Lebewesen, welche die menschliche Sprache nicht beherrschen, die aber durch ihre ganz besondere Art und ihr Verhalten Gefühle und ihre Liebe zum Ausdruck bringen, ist eine wertvolle Beziehung, die das Verstehen fördert und die Freude an diesen Wundern des Lebens öffnet. Der in dieser Form iangebotene Selbststudienlehrgang beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Psychologie von:

Menschen (Tierhalter)
Hunden
Katzen
Pferden

Um ein tiefgreifendes Grundverständnis der Tiere (hinsichtlich arttypischen Verhaltens, der Erziehung, artgerechter Haltung, Entwicklung, Sexualverhalten und Krankheitsbilder sowie deren tiergerechten Behandlung) zu erlangen, müssen elementare Grundkenntnisse der Psychologie des Menschen (Tierhalters) vermittelt werden. Der Lehrgang zeigt auf, daß die Verhaltensmuster des Menschen erheblichen Einfluß auf die Psyche und Persönlichkeit der Tiere haben.

Beide Bereiche, sowohl die Humanpsychologie als auch die Veterinärpsychologie werden durch diesen umfangreichen Lehrgang vermittelt.

Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung von allgemeinen sowie speziellen Fachwissen der Tierpsychologie, um selbstständig eine verhaltenstherapeutische Tierpraxis führen zu können.

Stufe I der Ausbildung vermittelt grundlegendes psychologisches Wissen des Menschen, um so bestimmte Verhaltensweisen des Tierhalters zu verstehen und ggf. ändern zu können.

Stufe II der Ausbildung beschäftigt sich ausschliesslich mit der Psychologie des Hundes, der Katze und des Pferdes. Es werden entsprechende Verhaltensweisen und Verhaltensmuster, Verhaltensprobleme und deren Lösungen sowie spezielle Therapieverfahren für alle drei Tiergruppen praxisnah abgehandelt.

Teilnehmerkreis
Alle tierpsychologisch interessierten Personen

Studiendauer
Regelstudium 24 Monate

Ausbildungsinhalte (Auszug)
Psychologie des Menschen (z.B.Verhaltenspsychologie, Lernpsychologie, Entwicklungspsychologie u.v.a) -Psychologie der Katze (z.B. arttypisches Verhalten, Sexualverhalten, reaktive Depression, trotzige Hausverschmutzung, psychogene Hautkrankheiten u.v.a), Psychologie des Hundes (z.B. Beziehung Mensch-Hund, Hundehaltertypen, wieso verbuddelt der Hund seinen Knochen, Konkurenzverhalten der Rüden, nervöses Bellen u.v.a), Psychologie des Pferdes (z.B. Angst bei Pferden, aggressives Verhalten, Sozialverhalten der Pferde, Kopfschlagen, Fressen des Einstreus u.v.a.).

Abschluss
Die Absolventen dieses Ausbildungslehrganges erhalten am Ende des Studium ein schulinternes Zertifikat zum: Tierpsychologischen Verhaltenstherapeut (IK)

Studiengebühren

12 Monatsraten x Euro 150,00