Sie sind hier: Startseite

Heilpraktiker für Psychotherapie Ausbildung

Heilpraktiker für Psychotherapie Ausbildung

Die Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie heute

Das Berufsbild des "Heilpraktiker für Psychotherapie" ist ein anerkanntes Berufsbild.

Grundlage hierfür ist ein Beschluss des Bundesverwaltungsgerichtes vom 21.1.1993. Hiernach müssen die Gesundheitsämter eine Überprüfungsmöglichkeit anbieten.
Es handelt sich also hierbei um eine Berufserlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung ausschließlich auf dem Gebiet der Psychotherapie (eingeschränkte Heilpraktikererlaubnis). Dieser Lehrgang bereit auf die entsprechende Überprüfung (eingeschränkte Heilpraktikerprüfung) in vorzüglicher Weise vor.


Teilnehmerkreis
Alle Personen die nachweisen können, eine entsprechend qualifizierte Ausbildung absolviert zu haben. Es ist bei der Prüfung nachzuweisen, daß differentialdiagnostische Überprüfungen und Überlegungen selbständig durchgeführt werden können.

Studiendauer
12 bis 18 Monate

Ausbildungsinhalte (Auszug)
Allgemeine Psychologie -Privatpsychologie -wissenschaftliche Psychologie -Wahrnehmungspsychologie -klinische Psychologie -Gesetzeskunde -Verhaltenstherapie-Gestaltungspsychologie -Sozialpsychologie -Anamneseerhebung in der Psychotherapie -Transaktionsanalyse -Psychologische Untersuchungsverfahren -Psychopathologie -Störungen bei schweren körperlichen Leiden -Motivationspsychologie -Emotionsforschung, Psychiatrie, Diagnostik psychiatrischer Krankheitsbilder, Neurologie, Sucht u.v.a.


Abschluß
Am Ende dieses Studiums erhält der Teilnehmer eine Studienbescheinigung zur Vorlage beim Gesundheitsamt.


Studiengebühren
12 Monatsraten x Euro 150,00