Sie sind hier: Startseite

Aromatherapie Ausbildung - mit Düften heilen

Aromatherapie und ätherische Öle anwenden

Die Aromatherapie Ausbildung: praxisnah zuhause studieren
siehe auch unter: www.aromatherapie-ausbildung.de

Düfte, so ist schon seit den biblischen Zeiten bekannt, bestimmen unser Leben. Ob wir jemanden mögen oder nicht, hängt weitgehend von seinem individuellen Duft ab, den wir bewußt nicht wahrnehmen.
Mit Aromatherapie wird die Wissenschaft von der Benutzung pflanzlicher Essenzen bei der Behandlung von Krankheiten bezeichnet.
Es handelt sich bei der Aromatherapie um eine ganzheitliche Therapieform, d.h., daß sie sich auf Körper, Geist und Seele eines Menschen bezieht.

Außer einem heilenden Effekt kann die Aromatherapie sowohl einen Entspannungseffekt als auch den Genuß eines Dufterlebnisses haben.

Teilnehmerkreis
Heilpraktiker, Heilpraktiker-Anwärter, Ärzte und Naturärzte, Kosmetiker sowie alle interessierten Laien.

Studiendauer
Regelstudium 6 Monate (kann jedoch individuell verkürzt werden)

Ausbildungsinhalte (Auszug)
Düfte-Der Vorgang des Riechens-Persönliche Riechmuster-Behandlungsformen-Harmonie (YIN + YANG)-Neurotransmitterbeeinflussung-Selbsterfahrung von Gefühlen-Therapeutisches Vorgehen-Umgang mit schwierigen Themen-Welche Anforderungen müssen an einen qualifiziert ausgebildeten Aromatherapeuten gestellt werden?-Psychosomatische Betrachtungsweisen von Krankheiten-Der Kräutergarten-Alphabetische Übersicht: Die ätherischen Öle und ihre Anwendung-Alphabetische Übersicht: Welche ätherischen Öle verwendet man bei folgenden Symptomen-Alphabetische Übersicht über die Wirkung ätherischer Öle-Entspannungsverfahren-Aromtherapie und Chakras u.a.


Abschluß
Die Absolventen dieser Ausbildung erhalten nach
Studienende ein schulinternes Zertifikat: Aromatherapeut/in

Studiengebühren

5 Monatsraten x Euro 95,00