Sie sind hier: Startseite

Tierheilpraktiker Ausbildung nebenberuflich lernen

Tierheilpraktikerausbildung per Fernlernen

Link Tipp: www.tierheilpraktiker-fernausbildung.de
Tierheilpraktiker Ausbildung heute
Weitere Informationen findet man auch unter: www.tierheilpraktiker-ausbildung.de

Auch im Bereich der tiermedizinischen Gesundheitsversorgung steht die Naturheilkunde seit einiger Zeit "hoch im Kurs", obwohl die ersten Aufzeichnungen über naturheilkundliche Behandlung bei Tieren bereits aus der Antike stammen. Die ersten niedergeschriebenen Berichte über homöopathische Behandlungen bei Tieren stammen aus dem Jahr 1830.
Ähnlich wie in der Humanmedizin hat auch die tierärztliche Medizin den Begriff des "Natürlichen" schon lange aus den Augen verloren. Durch die Entdeckung des Antibiotika sind zahlreiche, nebenwirkungsfreie und kostengünstige naturheilkundliche Behandlungsmethoden für Tiere in Vergessenheit geraten.

Obwohl für das Betätigungsfeld "Tierheilpraktiker" keine staatliche Erlaubnis erforderlich ist, bietet das Institut Kappel ein entsprechendes Heimstudium zum Tierheilpraktiker (IK) an.
Dies Ausbildung ist dabei in 2 Stufen gegliedert.
In der ersten Stufe wird das gesamte Wissen der menschlichen Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre usw. vermittelt.
In der zweiten Stufe wird praktisches Wissen über Tier-Anatomie, Physiologie, Pathologie, Pathophysiologie und Naturheilverfahren vermittelt. Schwerpunkt bildet dabei die "klassische Homöopathie".

Ausbildungszweck
Zweck dieser Ausbildung ist es, dem Interessierten auf der einen Seite fundiertes Wissen im Bereich der Humanmedizin zu vermitteln, auf der anderen Seite praktisches Wissen im Umgang mit erkrankten Tieren. Das Studium, wie alle anderen angebotenen Ausbildungen auch, kann bequem durch Lehrbriefe zu Hause absolviert werden.
Das Lerntempo wird auch hierbei vom Studenten individuell gewählt.

Teilnehmerkreis
Alle tierheilkundlich Interessierten

Studiendauer
Regelstudium 24 bis 36 Monate


Ausbildungsinhalte (Auszug)
Anatomie/Physiologie bei Mensch und Tier (Zelle, Skelett, Muskulatur, Herz-und Kreislaufsystem, Abwehrsystem, Atmungsorgane, Verdauungsorgane, Nieren und ableitende Harnwege, Fortpflanzungsorgane, Fortpflanzung, Hormonsystem, Ernährung und Stoffwechsel, Nervensystem, Sinnesorgane, Haut).

Allgemeine und spezielle Chemie-Allgemeine und spezielle Physik-Gesetzeskunde-Pharmakologie-Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten-Erste Hilfe und Notfälle-Allgemeine Psychologie-InnereMedizin-Neurologie-Labor-Ernährungs-lehre-Augenheilkunde-
Erkrankungen des Bewegungs-apparates-Mikrobiologie-Spezielle Infektionslehre.
Allgemeine Biologie -Geburtshilfe-Meldepflichtige Tierkrankheiten-Umweltgifte-Verhaltenslehre und Verhaltensstörungen bei Tieren-Allgemeine und spezielle Behandlungen bei Tieren -Diagnostik bei Tieren-Anamneseerhebung-Tierhomöopathie-Gesunde Tierhaltung (Kleintiere und Großtiere)


Abschluß
Die Studienteilnehmer erhalten am Ende der Ausbildung von Institut Kappel ein schulinternes Zertifikat: Tierheilpraktiker


Studiengebühren

12 Monatsraten x Euro 150,00